Wirtschaft

Deutscher Wirtschaftskreis Katar/German Business Council Qatar (GBCQ)

Der Deutsche Wirtschaftskreis Katar wurde im Dezember 2002 gegründet und ist ein nichtstaatlicher, gemeinnütziger Verein, der sich für interessierte deutsche und katarische Firmen sowie deren Vertrete...

Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft Qatar/German Industry and Commerce Office Qatar (AHK)

An 120 Standorten in 80 Ländern weltweit bieten Deutsche Auslandshandelskammern (AHKs) ihre Erfahrungen, Verbindungen und Dienstleistungen deutschen Unternehmen wie den Firmen des Gastlandes an.

Neues Logo Germany Trade and Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Mit über 50 Standorten weltweit und dem Partnernetzwerk unterstützt GTAI deutsche Unternehmen bei ihrem Weg ins Ausland, wirbt für den Standort Deutschland und begleitet ausländische Unternehmen bei der Ansiedlung in Deutschland.

Germany Trade & Invest

Germany Trade & Invest ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.

Außenwirtschaftsförderung

Hier erhalten Sie Wirtschaftsinformationen und einen Überblick über die Außenwirtschaftsförderung des Auswärtigen Amts.

Wirtschaftsstandort Deutschland

Deutschlands Lage im Zentrum Europas erschließt ausländischen Investoren und Messebesuchern den gesamten Markt der Europäischen Union. Nutzen Sie dieses Potenzial!

In Katar vertretene deutsche Firmen/German Companies in Qatar

Ladekräne in Bremerhaven

Markets on air

(© GTAI)

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

25.05.2017 17:12

Machtübernahme bei Grammer vorerst gescheitert

Auf der Hauptversammlung von Grammer flogen die Fetzen. Die Unternehmerfamilie Hastor hatte schon VW das Fürchten gelehrt - und griff auch beim bayerischen Autozulieferer nach der Macht. Ist der Plan aufgegangen?


25.05.2017 15:21

Erdöl-Fördermengen bleiben begrenzt

Die Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) hat sich geeinigt, die bestehende Reduktion der Fördermengen zu verlängern. Weltweit herrscht ein Überangebot an Rohöl, das zu einem Preisverfall geführt hat.


24.05.2017 15:53

Schlechtes Rating für China

Die US-amerikanische Ratingagentur Moody's hat Chinas Kreditwürdigkeit um eine Stufe gesenkt. Das ist die erste Herabstufung seit 1989.


24.05.2017 14:29

Alle haben Diesel-Leichen im Keller

Lange schien Volkswagen der einzige Abgasbetrüger zu sein, doch nun wird klar: Fast alle in der Branche haben Leichen im Keller. Ob Fiat, Chrysler, Peugeot, Citroen, Audi, Daimler ? eine Chronologie.


24.05.2017 14:15

Cyberraum ist gefährlicher geworden

WannaCry-Cyperangriff legte auch Bahnhofsanzeigen in Deutschland lahm

Die Auswirkungen des Erpressungstrojaners WannaCry sind noch in frischer Erinnerung. Da wird in Berlin zum vierten Mal der Cyber-Sicherheitsindex vorgestellt. Seine Botschaft: Die Bedrohungen im Internet nehmen zu.


24.05.2017 13:41

Innerafrikanischer Handel: Ungenutztes Potenzial

LKW-Kolonne auf Schlaglochpiste: Die Grenze zwischen Ghana und der Elfenbeinküste

Viele afrikanische Staaten sind mit dem Rest der Welt besser vernetzt als untereinander. In keiner Weltregion ist der Handel mit den Nachbarstaaten so teuer wie in Afrika. Freihandelsabkommen sollen Abhilfe schaffen.


24.05.2017 13:15

Autoindustrie: "Kein Grund zum Jubeln wegen China"

Trotz einer Lockerung der geplanten Verkaufsquote für Elektroautos in China sollten die deutschen Autobauer schnell vom Diesel loskommen, fordert der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer im DW-Interview.


24.05.2017 11:07

Gabriel: Einigung bei E-Auto-Quote steht

Seit Monaten zittern deutsche Autobauer vor einer geplanten Produktionsquote von Elektroautos in China. Laut Außenminister Gabriel können die Hersteller aufatmen. Die Regeln sollen entschärft werden.